Wonder Woman © Warner Bros.

Wonder Woman | Kurzkritik & Oscar-Chancen

Wonder Woman könnte bei den Oscars 2018 für die ein oder andere Überraschung sorgen. Lest hier, ob die Lobeshymnen gerechtfertigt sind und welche Chancen der Film wirklich hat.

Kurzkritik zu Wonder Woman:

Mit Wonder Woman erreicht DC endlich das Niveau, welches Konkurrent Marvel schon lange hinter sich gelassen hat. Hätte Gal Gadot schon 2011 das Lasso der Wahrheit geschwungen, dann wäre mein Fazit wohl etwas euphorischer. Doch in diesem Jahr kamen Captain America und Thor in die Kinos. Keine herausragenden Filme, aber damals wegweisend. Mit Wonder Woman ist DC nun auch im Jahr 2011 angekommen. Die Amazonen-Kriegerin Diana Prince ist quasi eine Mischung der besagten Marvel-Filme. Wir sehen einer weiblichen Variante von Thor dabei zu, wie sie sich Captain-America-like in einen Weltkrieg begibt. Nichts in diesem Film strahlt nur einen Hauch von Originalität aus. Immer wieder versuchen die Charaktere mit Humor das Eis zu brechen, was aber öfter befremdlich als sympathisch wirkt. Allein dass die Weggefährten Wonder Womans deren Superkräfte nicht hinterfragen, nimmt dem Film die Ernsthaftigkeit, die er eigentlich gebraucht hätte. Kurzum: Wonder Woman ist ein generischer Blockbuster.

Doch jetzt kommt der große Twist: Wonder Woman ist eine Frau und wurde von einer Frau inszeniert. Allein diese zwei Punkte machen das unoriginelle Werk zum Politikum. Denn obwohl das Genre seit vielen Jahren die Kinokassen dominiert, gab es bisher noch keinen Film, der die Geschichte einer weiblichen Superheldin in dieser Größenordnung behandelte. Die echte Wonder Woman dürfte deshalb Regisseurin Patty Jenkins sein, die gezeigt hat, dass auch Frauen gewaltige Blockbuster zum finanziellen Erfolg führen können. Diese Erkenntnis klingt im Jahr 2017 zwar selbstverständlich, ist sie aber leider nicht. Nach Katheryn Bigelow war Patty Jenkins erst die zweite Frau, die einen Film für über 100 Millionen US-Dollar drehen durfte. Solche Investitionen sind immer mit großen Risiken verbunden und blieben bisher fast ausschließlich Männern vorbehalten. So durchschnittlich Wonder Woman als Film zu bewerten ist, so wichtig ist er doch letztendlich für die Gleichberechtigung der Frauen in der Filmindustrie.

 

Bild: Wonder Woman © Warner Bros.


Oscar-Chancen von Wonder Woman:

Wenn es einen Superhelden-Film gibt, der dieses Jahr Oscar-Chancen hat, dann ist es Wonder Woman. Zwar konnten Thor: Tag der Entscheidung und Spider-Man: Homecoming ähnlich hohe Kritikerwertungen einfahren, aber das Abenteuer der Amazone ist eben auch von gesellschaftlicher Bedeutung. Doch obwohl Wonder Woman für Hollywood und die gesamte Filmindustrie einen Meilenstein darstellt, obwohl Warner Bros. eine Oscar-Kampagne für den Blockbuster fährt und obwohl Medien wie The Guardian ihn als möglichen Kandidaten in der Kategorie Bester Film sehen, handelt es sich immer noch um einen 08/15-Superhelden-Blockbuster. Zwar ist die Academy in den letzten Jahren jünger und weiblicher geworden, was Wonder Woman sicherlich zugute kommt. Eine Nominierung als Bester Film liegt dennoch in weiter Ferne.

Höchstens in den technischen Kategorien ist Wonder Woman ein verlässlicher Kandidat. Gerade im Tonschnitt sehe ich große Chancen. Wenn berittene Amazonen mit Pfeil und Bogen gegen Erste Weltkriegs-Infanterie kämpfen und dann auch noch Superkräfte ins Spiel kommen, macht das akustisch schon einiges her. Bester Ton ist auch möglich, allerdings sehe ich dort größere Konkurrenz und tippe auf andere Filme. Kostümdesign sowie Make-up und Frisuren sind auch nicht ausgeschlossen. Die visuellen Effekte sind über weite Teile des Films extrem gut, werden aber durch teilweise billig wirkende Greenscreen-Hintergründe etwas relativiert. Eine Nominierung könnte drin sein, ein Sieg aber nicht.

Bei der Filmmusik würde einzig und allein das Title-Theme eine Nominierung rechtfertigen, doch das war schon in Batman v Superman zu hören, weshalb es in die Bewertung nicht mit einfließen darf. Eventuell könnte der Song „To Be Human“ in die Oscars rutschen. Doch auch dort gibt es einige stärkere Kandidaten.

=> Infos & Handlung zu Wonder Woman

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert